REISEN DURCH DIE USA

Tag 5 

Panaca - nach Independence gleich der nächste Ort ohne wirkliche Infrastruktur. Immerhin einen kleinen Supermarkt gibt es, das war es dann aber schon. Für uns gibt es eh Frühstück - das Pine Tree Inn ist ein B&B.


Wir sind hier gelandet, weil wir in den Cathedral Gorge State Park wollen. 2018 waren wir hier zum ersten Mal und waren begeistert. Schon 1935 wurde dieser State Park gegründet und ist trotzdem einer der unbekanntesten und einsamsten Parks den wir kennen. Aus der Ferne betrachtet, sehen die Gebilde aus, wie wenn sie aus Stein wären. Genauer betrachtet sieht es eher wie Lehm mit Kiesel aus. Es scheint aber tatsächlich Stein zu sein, wenn auch ein sehr weicher. Ich habe einmal gelesen es wäre Sedimentgestein, na dann! Es gibt ein paar Wanderwegen hier, wir laufen den Juniper Draw Loop. Er ist 3 Meilen kurz und trotzdem deutlich die längste Tour hier. Glücklicherweise gesellen sich ein paar fotogene Wolken zu uns. Am Morgen sieht es sogar mal kurzzeitig richtig dramatisch aus!




Dieses Mal haben wir tatsächlich 2 Personen getroffen, 2 mehr als beim letzten Mal. Wir wollen heute noch nach 

St. George und auf dem Weg dorthin liegt der Pine Park. Der Pine Park gehört zu den eher unbekannteren Locations, noch. Eigentlich wollten wir den letztes Jahr schon anschauen, fanden ihn aber nicht. Es gibt nämlich tatsächlich zwei Möglichkeiten, um von Panaca nach St. George zu kommen und letztes Jahr fuhren wir die falsche…

Wenn ihr euch über die Farbe des Gesteins wundert - wir tun es auch! So weiß wie die Bilder die ich vorher gesehen habe, ist es hier bei weitem nicht. Möglicherweise liegt das an der fehlenden Sonne bei unserem Besuch. Wir werden wiederkommen, denn es gibt hier noch eine Menge zu sehen!