REISEN DURCH DIE USA

340 recht eintönige Meilen sind es bis Moab, deshalb wollen wir noch etwas in den Tag packen. Wir entscheiden uns gegen die Yant Flat und für den Snow Canyon State Park. Wir suchen uns den Butterfly Trail aus, ein Stück Lava Flow Trail packen wir auch noch ein. Man sollte auf diesem Trail ein bisschen aufpassen, wo man hin läuft. Es könnte schnell und ungesund abwärts gehen! Mich wundert, dass da keine Absperrungen stehen. Eigentlich ist in den USA doch jede Pfütze mit einem Warnschild versehen!

Meile 790 bis 1150

In Cedar City machen wir halt zum Tanken, für ein Orange Chicken und einen schnellen Americano. Auf dem Parkplatz des Panda Express herrscht übrigens Glatteis, die Temperaturen im Schatten sind echt eisig! Auf dem Starbucks-Parkplatz könnte man, zumindest hinter der Windschutzscheibe, meinen, es wäre Sommer…

Wir wollen jetzt, abgesehen von einem Stopp an der San Rafael View Area, bis Moab durchfahren. Bei unserer letzten Vorbeifahrt konnten wir da nicht anhalten, da man den Parkplatz nur in Richtung Green River erreicht.

Wir sind sehr gerne und deshalb auch öfter in Moab. Natürlich ist es nicht mehr das verschlafene Nest von früher, aber wir können es hier gut aushalten. Bei jedem Wiederkommen gibt es mindestens ein neues Hotel, dieses Mal das Hyatt. Wir haben die Homewood Suites gebucht, früher stand da mal das Wicked Brew, eine Espessohütte von vielleicht 4 qm². Ein absolut schönes und großes Zimmer empfängt uns. Eigentlich ist es eher eine Wohnung mit Küche und einem amerika-like Monsterkühlschrank! Dieser wird natürlich gleich mit den überlebenswichtigen Dingen bestückt!

Zwei Nächte sind wir hier, irgendwie viel zu kurz, einen weiteren Plan gibt es noch nicht. Ursprünglich war bei Schlechtwetter Phoenix die grobe Richtung. Aber Schlechtwetter ist in Utah momentan nicht in Sicht und was sollen wir dann in Arizona! Wir haben noch 5 Tage bis Las Vegas, morgen früh planen wir mal…


Hier geht es  weiter…