REISEN DURCH DIE USA

Mit Langschlafen habe ich so meine Probleme und so komme ich auf den Gedanken, den Sonnenaufgang im Bryce zu erleben. Die Minusgrade in Moab erscheinen mir geradezu lächerlich, wir haben hier deutlich zweistellige Minustemperaturen! Es ist ein Heidenspass, die Frontscheibe ohne Eiskratzer mit der DHL Kundenkarte zu befreien - selbstredend natürlich ohne Handschuhe. Glaubt mir - es ist wirklich saukalt!!! Schon beim Ruby Inn quert eine Gruppe von Hirschen und somit kratze ich jetzt auch noch die Seitenscheiben frei…


Abgesehen davon, dass man wegen der Eiseskälte keine 2 Bilder in Folge machen kann, ist es wirklich klasse hier. Ein Bild - Hände in die Hosentasche und dann ne Minute später das nächste Bild. Mein voller Handyakku hat sich übrigens sofort verabschiedet!

Meile 1600 bis 1770

Jetzt geht es aber erst einmal wieder ins Hotel, Kaffee satt zum enteisen! Natürlich statten wir dem Bryce nach einer Aufwärmdusche noch einen Besuch ab. Wir fahren den Scenic Drive rauf und runter und halten, wo es uns gefällt. Warm ist es nicht, aber im Vergleich zu vorher geradezu tropisch…

Wandern tun wir heute nicht, wir haben auch noch ein paar Meter zu fahren. Wir wollen heute noch nach St. George, der Zion liegt auf dem Weg. Es ist wirklich schrecklich voll im Zion NP und so halten wir nur (gezwungenermaßen) am Tunnel und dann noch einmal kurz im Tal. Reguläre Parkplätze gibt es eh keine mehr, der Seitenstreifen muss gut genug sein!